„Traue Deiner Kraft!“

Resilienz bedeutet in der Psychologie die Fähigkeit zu Belastbarkeit und innerer Stärke. Vergleichbar mit unserem Immunsystem, das unseren Körper vor Krankheiten schützt, steht die Resilienz für das Immunsystem unserer Psyche oder unserer Seele, das uns beim Umgang mit Stress, Belastungen und Krisen unterstützt. Resiliente Menschen können auf Anforderungen flexibler reagieren. Sie denken positiv, schauen auf ihre Stärken, statt auf ihre Defizite und schaffen es auch in schwierigen Situationen wieder in einen Zustand des Wohlbefindens zurückzufinden.

Resilienz ist eine Veranlagung, die uns Menschen in die Wiege gelegt wurde. Sie ist zwar bei jedem unterschiedlich ausgeprägt, kann aber bei allen aktiv gefördert und gestärkt werden. Die Resilienz einer Person oder einer Organisation wird dabei nicht als fixer Zustand angesehen, den man einmal hat und für immer beibehält, sondern ist ein lebenslanger Lernprozess.

Die ResilienzWerkstatt möchte Sie bei diesem Lernprozess unterstützen und Ihnen dabei helfen, mit schwierigen und belastenden Situationen gelassener umzugehen. Es gilt, diesen Situationen nicht aus dem Wege zu gehen, sondern sie zu meistern und daran zu wachsen. Resilienztraining ist somit eine sehr gute Gesundheitsvorsorge.

Gerne werden im Zusammenhang mit Resilienz der Begriff “Widerstandskraft” und das Bild des “Stehaufmännchens” verwendet. Das ist für uns der falsche Ansatz, denn wer möchte schon ständig einen kräftezehrenden Widerstandskampf führen? Wer will dauernd durch Schläge zu Boden gehen, um sich dann mühevoll wieder aufzurichten? Unser Arbeitsschwerpunkt ist die Prävention. Wir möchten, dass Sie stressfrei gestalten, nicht kämpfen – dann wird Sie auch so schnell nichts umhauen.

Mögliche Inhalte der Workshops/Seminare:

  • Optimale Selbststeuerung
  • Rollenpräferenz
  • Führungskompetenzen
  • Kommunikationsverhalten
     – Klarheit in Absprachen und Regeln
     – Feedback, Kontrolle, Kritik
  • Grenzen setzen, wahren, öffnen
  • Umgang mit Konflikten
  • Persönlicher Kräftehaushalt, Stressbewältigung
  • Überprüfung von Denk- und Handlungsmustern
  • Erfahrungsschatz 50+ heben                                                                                                                                                                             • Den inneren Kritiker zähmen – Freundschaft mit sich selbst schließen                                                                                                      • Gewaltprävention durch Deeskalationstraining